Homepage Zuständigkeit

Medizinische Forschung in Krankenanstalten:

Im Sinne von § 13 Abs 1 des Spitalgesetzes, LGBl. Nr. 54/2005, idgF, ist die Ethikkommission zur Beurteilung folgender Vorhaben in den Vorarlberger Krankenanstalten zuständig:

  1. die klinische Prüfung von Arzneimitteln und Medizinprodukten;
  2. die Anwendung neuer medizinischer Methoden einschließlich nicht-interventioneller Studien;
  3. die angewandte medizinische Forschung am Menschen;
  4. die Anwendung neuer Behandlungskonzepte und -methoden;
  5. die Durchführung von Pflegeforschungsprojekten (experimentellen oder Pflegeinterventionsstudien) sowie die Anwendung neuer Pflegekonzepte und -methoden.

Arzneimittel- und Medizinprodukteprüfungen außerhalb von Krankenanstalten:

Unter Hinweis auf § 41 Abs 1 des Arzneimittelgesetzes, BGBI Nr 185/1983, idgF, und § 58 Abs 1 des Medizinproduktegesetzes, BGBI Nr 657/1996, idgF, wurde die Ethikkommission des Landes Vorarlberg auch für Forschungsvorhaben außerhalb von Krankenanstalten für zuständig erklärt (Schreiben der Vlbg. Landesregierung vom 26.05.2006, Zl. IVb-111.07.02).

Sonstige medizinische Forschung außerhalb von Krankenanstalten

Die Ethikkommissionen sind weiters nach § 13 Abs 3 des Spitalgesetzes beauftragt, biomedizinische Forschungsprojekte zu begutachten, die im niedergelassenen Bereich oder im Bereich der Hauskrankenpflege durchgeführt werden.

Pflegeforschung in Pflegeheimen:

Gemäß § 13 Abs 2 des Spitalgesetzes ist die Ethikkommission überdies zuständig zur Beurteilung der Durchführung von Pflegeforschungsprojekten (experimentellen oder Pflegeinterventionsstudien) sowie der Anwendung neuer Pflege- und Behandlungskonzepte und neuer Pflege- und Behandlungsmethoden einschließlich nicht-interventioneller Studien in Pflegeheimen.